Humboldt-Universität zu Berlin - Professional School of Education

Humboldt-Universität zu Berlin | Professional School of Education | Forschung und Lehre | Projekte | FDQI-HU - Qualifizierung Inklusion | Aktuelles: FDQI-HU | Einsatz digitaler Lehr-Lern-Bausteine in der inklusionsorientierten Hochschullehre

Einsatz digitaler Lehr-Lern-Bausteine in der inklusionsorientierten Hochschullehre

Herbstkonferenz von FDQI-HU-MINT am 30.09.2021 erfolgreich durchgeführt.


Die Mitarbeiter*innen des Projekts FDQI-HU-MINT stellten auf ihrer Herbstkonferenz die im Projekt entwickelten digitalen Lehr-Lern-Bausteine zur Steigerung adaptiver Lehrkompetenzen und Sprachbildungskenntnisse unter angehenden Lehrkräften vor.

Ziel der Veranstaltung war es, die digital einzusetzenden Lehr-Lern-Bausteine Kolleg*innen in der Lehrkräftebildung zu präsentieren und die Übernahme des Bausteinkonzepts für die eigene Lehre sowie deren fachdidaktische Konkretisierung anzuregen.

Feierlichkeiten und Impulse

Eröffnet wurde die Konferenz von Prof. Dr. Detlef Pech (Projektleiter) sowie Prof. Dr. Niels Pinkwart (Vizepräsident für Lehre und Studium der HU Berlin), es folgte die Keynote von JProf'in Marcela Pozas zum Thema "Differenzierung im Unterricht" sowie eine Einführung in das Konstrukt der adaptiven Lehrkompetenz von Dr. Julia Frohn. 

Workshops boten praktische Einblicke und Austausch

Basierend auf diesen theoretischen Impulsen wurden anschließend drei Workshops zu einzelenen Bausteinen abgehalten. Hier wurden Erfahrungsberichte, Studierendenfeedback sowie -arbeitsergebnisse präsentiert, was einen direkten Einblick in den praktischen Einsatz der Bausteine und einen Austausch zur Konkretisierung durch andere Fachdidaktiken ermöglichte:

  • Diagnostische Kompetenz: Ann-Catherine Liebsch und Dominik Bechinie (Mathematik);
  • Didaktische Kompetenz: Sia Marsch (Biologie) und Dr. Julia Frohn;
  • Sprachbildung: Dr. Laura Rödel und Stephen Mayer (Physik)

Falls auch Sie an der Nutzung der Bausteine interessiert sind, zögern Sie bitte nicht, sich bei uns (fdqi.pse@hu-berlin.de) zu melden!