Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
Startseite der Einrichtung
Abb.: PSE

Humboldt-Universität zu Berlin - Professional School of Education

Förderung von Inklusion und Heterogenität an der HU

Förderung von Inklusion und Heterogenität an der HU

Sie planen in Ihrem Fach bzw. als Fachgruppe inklusive, lehramtsspezifische Maßnahmen und benötigen dafür finanzielle Unterstützung?

Im Rahmen der Umsetzung des Lehrerkräftebildungsgesetztes (LBiG) sind der PSE auch 2021 Haushaltsmittel zur Förderung von Inklusion und Heterogenität zugewiesen.

 

Anträge für eine Kostenübernahme können alle Fachdidaktiken und Fachbereiche der Lehrkräftebildung der HUB stellen. Für die Bearbeitung und Bewilligung der Kostenübernahme muss ein formloser Antrag mit Nachweis der Genehmigung der jeweiligen Institutsleiterin/ des jeweiligen Institutsleiters an die Koordinations- und Verwaltungsstelle der Sondertatbestände Inklusion per Mail (inklusion.pse@hu-berlin.de) gestellt werden.

Nähere Erläuterungen zum Verfahren und zum Zeitraum diesjährigen Aussschreibung erhalten Sie entweder durch das PSE-Rundschreiben oder auf Anfrage.
Pro Fachdidaktik kann ein Budget von 2.000 € [EUR] beantragt werden. Anträge, die nach der Frist eingehen, werden nach dem Windhundprinzip bearbeitet und bei Vorhandensein von Restmitteln bewilligt.

 

KONTAKT
Marit Schwarz und Ann-Catherine Liebsch
Koordinations- und Verwaltungsstelle der Sondertatbestände Inklusion
ZI Professional School of Education (PSE)
Humboldt-Universität zu Berlin

Postanschrift:
Unter den Linden 6 | 10099 Berlin

Sitz:
Hausvogteiplatz 5-7| 10117 Berlin
Fax: +49 (0)30 2093-70801
inklusion.pse@hu-berlin.de