Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Professional School of Education

Begleitforschung und Ergebnisse

Wir möchten uns an dieser Stelle herzlich bei allen Studierenden und Dozierenden bedanken, die sich Zeit genommen haben, an unseren Erhebungen und Interviews teilzunehmen. Wir sind auf Ihre Mitarbeit angewiesen und freuen uns über Ihre Kooperation. Wir achten in unserer Arbeit darauf, die Daten, die wir mit Ihrer Hilfe sammeln, verantwortungsbewusst und für ein breites Fachpublikum auszuwerten und zu präsentieren.

 

Die Forschungsorientierung im Lehramtsstudium an der Humboldt-Universität wird durch eine umfangreiche Begleitforschung untersucht. Diese umfasst sowohl qualitative als auch quantitative Methoden. Die Untersuchung dient gleichzeitig der Evaluation der Vor- und Nachbereitungsseminare zum Berufsfelderschließenden Praktikum sowie der begleitenden Seminare zum Lernforschungsprojekt im Praxissemester.
 

Studiendesign

Die Begleitforschung ist als längsschnittliche Studie einer Studierendenbefragung konzipiert, die mit sechs Messzeitpunkten nahezu das gesamte Lehramtsstudium umfasst. 

Des weiteren wurden bisher curriculare Analysen und Dozierendeninterviews durchgeführt.

 

Qualitativer Forschungsansatz 
[alternativer Bildtext]
Foto: Universität Hohenheim

  •  
  • Der qualitative Ansatz umfasst Interviews mit bisher über 30 Studierenden sowohl aus dem Bachelor- als auch aus den Masterseminaren. Diese werden vertiefend zu bestimmten Aspekten des Forschenden Lernens analysiert. Die Interviews dauerten zwischen 45 und 60  Minuten und werden mit Methoden der qualitativen Inhaltsanalyse (vgl. Mayring, 2010 und Kuckartz, 2016) ausgewertet.

 

 

Grafik: Skalenhandbuch des Humboldt-Forschungskollegs
 

Quantitativer Forschungsansatz
[alternativer Bildtext]
Grafik: Poster DGFE Dr. Constanze Saunders

  •  

  • Der quantitative Ansatz umfasst Fragebögen zu Einstellungen zur Reflexion in der Lehrpraxis, zur eigenen Forschung im Studium und zu Aspekten der forschungsorientierten Lehre im Studium. Die Fragebögen werden in einem Prä-Post-Design in den Vor- und Nachbereitungsseminaren zum Berufsfelderschließenden Praktikum und zu den begleitenden Seminaren zum Lernforschungsprojekt im Praxissemester, insgesamt zu sechs Zeitpunkten im Lehramtsstudium, eingesetzt. Diese Fragebögen werden sowohl quer- als auch längschnittlich ausgewertet.

    Hierfür wurde ein unter Berücksichtigung validierender und reliabilitätstestender Verfahren ein Instrument entwickelt, das Einstellungen zu "forschend-reflexive Lehrpraxis" erfasst (vgl. Saunders, Gess & Lehmann (erscheint)).

    Die Skalen sind ausführlich im "TFP-Reflex"-Skalenhandbuch dargestellt (siehe linke Abbildung)

 

Evaluationsergebnisse

Für jedes Semester werden detaillierte Berichte für die quantitative Erhebung erstellt. Eine Übersicht über alle Semester finden Sie hier.

 

Publikationen

Im Rahmen der Begleitforschung zur forschungsorientierten Lehre und eigener Lehre in diesem Bereich entstehen fortlaufend Publikationen der Mitarbeiter*innen des Arbeitsbereichs. Eine Liste finden Sie hier.