Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
Startseite der Einrichtung
Abb.: Monique Hamelmann

Humboldt-Universität zu Berlin - Professional School of Education

Ernennung Partnerschulen 2017

22 Berliner Schulen wurden zu "Partnerschulen der Humboldt-Universität zu Berlin 2017-2019" ernannt.

Mit dem Titel „Partnerschule der Humboldt-Universität zu Berlin 2017-2019“ würdigt die Humboldt-Universität erfolgreiche Kooperationen zwischen Schule und Universität und macht ihre Partnerschaft mit 22 Berliner Schulen öffentlich sichtbar. Die 22 Partnerschulen sind seit mehreren Jahren über einzelne Projekte oder breite Kooperationen mit der Universität verbunden und die Partnerschulernennung geht mit 2017 in die dritte Runde.

120 Gäste von Schulen, Universität und der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft kamen am 8. Februar 2017 zur Ernennungsveranstaltung in die Professional School of Education. Die Vizepräsidentin für Lehre und Studium der HU Berlin, Prof. Dr. Eva Inés Obergfell und Direktor der Professional School of Education (PSE), Prof. Dr. Detlef Pech, würdigten die vielfältige Zusammenarbeit. Gemeinsam mit Mitgliedern des Direktoriums und der Geschäftsführerin der PSE, Dr. Kristina Hackmann, wurden den Schulleitungen die Ernennungsurkunden überreicht.

 

Gruppenfoto_Partnerschulen_2017

Die Vertreter unserer Partnerschulen / Abb.: Magnus John

 

„Das Modell Partnerschulen hat sich bewährt“, betont Prof. Dr. Pech in seinem Grußwort und unterstreicht den "echten Gewinn für die HU und die beteiligten Schulen". Er weist besonders auf den Begriff der Partnerschaft hin, "deren Grundlage auf beiden Seiten in der Bereitschaft besteht, sich weiterzuentwickeln, Neues zu erproben und Bewährtes zu pflegen."

Detlef_Pech_Ernennungsrede_2017

Prof. Dr. Detlef Pech / Abb.: Magnus John

 

Mit vielen Schulen setzt die Humboldt-Universität die erfolgreiche Partnerschaft fort, mit zweien wird diese neu begründet: mit dem Käthe-Kollwitz-Gymnasium und der Johanna-Eck-Schule.

Ein Fachvortrag und zwei Projekte wurden im Rahmen der Partnerschulernennung vorgestellt:

  • Fachvortrag "Inklusion - Problem oder Lösung?"
    Prof. Dr. Vera Moser (Institut für Rehabilitationswissenschaften)
  • Die Anthropozän-Küche. Matooke, Bienenstich und eine Prise Phosphor - In zehn Speisen um die Welt (Wissenschaftlicher Sachcomic mit Lehrerhandreichung)
    Alexandra Hamann
  • Möglichkeit zur Besichtigung von zwei Fachräumen der PSE:

   Videolabor/werkstatt (Prof. Dr. Stephan Breidbach) und

   Zentrum für technologiegestütztes Lernen (Prof. Dr. Niels Pinkwart)

 

Moser_Inklusionsrede_2017     

Prof. Dr. Vera Moser / Abb.: Magnus John

 

Hamann_Sachcomic_2017

Alexandra Hamann / Abb.: Magnus John

 

Im neuen Turnus 2017-2019 startet das Humboldt-Partnerschulkolleg die Veranstaltungreihe "Partnerschulen@HU". Im Rahmen dieser Veranstaltungen, die sich an Themenschwerpunkten und Interessen der Partnerschulen orientiert, werden die Vertreter*innen der Partnerschulen zu Workshops und Fachvorträgen interner Fachdidaktiker*innen als auch externe Fachleute eingeladen. Mit diesem Format bietet das Humboldt-Partnerschulkolleg einen Rahmen für den fachlichen Austausch und den Wissenstransfer zwischen Universität und Schule. Darüberhinaus werden die Verbindungen zwischen Schule und HU gestärkt und vertieft.

 

Im Folgenden sind die Grußworte von Herrn Prof. Dr. Pech und Frau Prof. Dr. Obergfell zu finden.