Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
Startseite der Einrichtung
Abb.: PSE

Humboldt-Universität zu Berlin - Professional School of Education

Zugangsvoraussetzungen M.Ed.

Grundsätzlich ist ein erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss erforderlich. Sollte zum Zeitpunkt der Bewerbung noch kein Hochschulabschluss vorliegen, besteht die Möglichkeit einer vorläufigen Immatrikulation in das Masterstudium. Informationen dazu finden Sie auf den Websites der Studienabteilung. Für Studierende im Zweistudium besteht nicht die Möglichkeit einer vorläufigen Immatrikulation in das Masterstudium. Zweitstudierende müssen bei der Bewerbung die u.g. Mindestzugangsvoraussetzungen nachweisen. Studierende im Erststudium müssen nachweisen, dass sie bis zum Abschluss des Erststudiums die u.g. Mindestvoraussetzungen erfüllen können. Bei Bewerber*innen im Erststudium eines lehramtsbezogenen Bachelorstudiums im Land Berlin ist es gesichert, dass diese Mindestvoraussetzungen zum Abschluss des Bachelorstudiums erreicht werden. Dies ergibt sich aus der Struktur des Lehramtsstudiums im Land Berlin. 

Bitte informieren Sie sich detailliert in den fachspezifischen Anlagen der Studien-, Prüfungs-  und Zulassungssatzung.

Die Zugangsvoraussetzungen sowie viele weitere hilfreiche Informationen zum Quereinstiegsmasterstudium für das Grundschullehramt finden Sie auf der Website zum Quereinstiegsmasterstudium.

Lehramt an Integrierten Sekundarschulen und Gymnasien (ISS/Gym), Lehramt an Berufsschulen (BS)

Lehramt an Grundschulen (GS)

Gem. der Studien-, Prüfungs- und Zulassungssatzung der HU gelten folgende Mindestvoraussetzungen für das Lehramt ISS/Gym sowie BS :

Hochschulabschluss


  • Fachwissenschaft: mind. 60 LP pro Unterrichtsfach ODER mind. 60 LP im Fach Sonderpädagogik inkl. zweier sonderpädagogischer Fachrichtungen und 60 LP in einem Unterrichtsfach ODER mind. 60 LP in einer beruflichen Fachrichtung und 60 LP in einem Unterrichtsfach (Informationen zu den sonderpädagogischen Fachrichtungen, insbes. Kombinationsmöglichkeiten, erhalten Sie am Institut für Rehabilitationswisssenschaften)
  • mind. 5 LP pro Fachdidaktik
  • mind. 10 LP in den Bildungswissenschaften, davon mindestens 5 LP für das Modul Schulpraktikum
  • für das Berufsschullehramt ist der Nachweis eines Betriebspraktikums im Umfang von mind. 26 Wochen erforderlich (900 Stunden)
  • für das Fach Latein ist das Graecum erforderlich
  • für das Fach (Alt-)Griechisch ist das Latinum erforderlich

 

für das Fach Katholische Theologie sind Kenntnisse in Latein, Altgriechisch und Hebräisch erforderlich (siehe Achte Änderung der ZSP-HU, ab S. 13), Fragen dazu beantwortet Ihnen gerne die Studienfachberatung

Gem. der Studien-, Prüfungs- und Zulassungssatzung der HU gelten folgende Mindestvoraussetzungen für das Lehramt GS:

Hochschulabschluss


  • mind. 45 LP in einem vertieften Fach oder im Fach Sonderpädagogik inkl. zweier sonderpädagogischer Fachrichtungen (Informationen zu den sonderpädagogischen Fachrichtungen, insbes. Kombinationsmöglichkeiten, erhalten Sie am Institut für Rehabilitationswissenschaften)
  • mind. je 34 LP in zwei weiteren Fächern
    (oder für Studierende gem. § 9a des Lehrerbildungsgesetzes des Landes Berlin in der Fassung der Bekanntmachung vom 13. Februar 1985 mind. jeweils 20 LP in zwei Lernbereichen (inklusive der anteilig in den lernbereichsübergreifenden Veranstaltungen erworbenen LP))*
  • mind. 5 LP in der Allgemeinen Grundschulpädagogik oder - übergangsweise - für Studierende gem. § 9a Lehrerbildungsgesetz des Landes Berlin mind. 3 LP in der Allgemeinen Grundschulpädagogik
  • mind. 10 LP in den Bildungswissenschaften, davon mindestens 5 LP für das Modul Schulpraktikum


*§9a des Lehrerbildungsgesetzes des Landes Berlin betrifft Studierende eines Kombinationsbachelors mit dem Kernfach Grundschulpädagogik. Dies trifft nicht auf Studierende des Bachelors "Bildung an Grundschulen" zu.