Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
Startseite der Einrichtung
Abb.: Monique Hamelmann

Humboldt-Universität zu Berlin - Professional School of Education

Sondertatbestände Inklusion trifft FDQI-HU

Wann 28.02.2018 von 10:00 bis 13:00 (Europe/Berlin / UTC100) iCal
Wo Hausvogteiplatz 5-7, 10117 Berlin (Raum 0'007, Erdgeschoss)
Kontaktname
Kontakt Telefon (030)2093-92360

SI Plakat 28.2.2018_SF_JF_LRZu Beginn des Jahres 2018 wurden die einzelnen Fächer/Fächergruppen der Humboldt-Universität zu Berlin zur Nutzung der sogenannten „Sondertatbestände Inklusion“ aufgerufen. Diese Mittel wurden im Jahr 2017 vielfältig und erfolgreich eingesetzt. Die Veranstaltung Sondertatbestände Inklusion trifft FDQI-HU dient zur Klärung der Modalitäten für das Jahr 2018 und soll gleichzeitig einen Einblick in die diesjährigen Projekte bieten.

Darüber hinaus wird dieses Treffen genutzt, um das im Rahmen der „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ geförderte Projekt „FDQI-HU“ vorzustellen, das seit Januar 2016 unter dem Dach der PSE Inklusionsforschung mit Fachdidaktik zu verknüpfen sucht. Hier wurde in den letzten Jahren ein Didaktisches Modell für inklusives Lehren und Lernen entwickelt, auf dessen Basis im Sommersemester 2017 Lehrveranstaltungen in den Fächern Anglistik, Informatik, Geschichte, Latein und Sachunterricht herausgebracht wurden. Um die Inhalte gegebenenfalls auch für andere Fächer und Fächergruppen der HU-Berlin nutzbar zu machen, soll der FDQI-HU-Ansatz präsentiert und in einer Diskussionsrunde gemeinsam Anknüpfungspunkte für die Fächer erörtert werden.

Mehr Informationen zum Didaktischen Modell erhalten Sie unter dem folgenden Link.
> FDQI-HU: Didaktisches Modell für inklusives Lehren und Lernen