Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Schulportal der HU

Schulentwicklung

„Alle Schulen entwickeln sich, weil sich das Umfeld, die Schüler und die Lernanforderungen ändern. Wenn wir von Schulentwicklung sprechen, meinen wir etwas mehr, nämlich die Weiterentwicklung von Schule und zwar die systematische.“ (Rolff, 2000)

Schulentwicklung ist der systematische, zielgerichtete, selbstreflexive und für die Bildungsprozesse der Schülerinnen und Schüler funktionale Entwicklungsprozess hin zu einer Professionalisierung der schulischen Prozesse. Sie dient der Verbesserung der Qualität der Schule als Institution und des Unterrichts. Die Humboldt-Universität unterstützt diese Entwicklung durch eine enge Zusammenarbeit und gemeinsame Projekte.

Profilbildung

Berliner Netzwerk mathematisch-naturwissenschaftlich profilierter Schulen
Abb.: Berliner Netzwerk

Berliner Netzwerk mathematisch-naturwissenschaftlich profilierter Schulen

Das Netzwerk wurde am 5. September 2001 mit der Unterzeichnung einer Zielvereinbarung zwischen dem Institut für Mathematik der Humboldt-Universität zu Berlin und der Senatsverwaltung für Schule, Jugend und Sport offiziell gegründet.


 

Qualitätsmanagement

Berliner Schulen und ihre kritischen Freunde
Foto: colourbox.de

Berliner Schulen und ihre kritischen Freunde

Für die Schulen leisten Studierende als "kritische Freunde" einen wertvollen Beitrag zu interner Evaluation und schulischer Entwicklungsarbeit. Sie helfen den Schulen, Aspekte ihrer Arbeit zu dokumentieren und zu analysieren, wozu im Alltagsgeschäft häufig die Zeit fehlt.

 


Planung / Entwicklung

"Entwicklung Berliner Standards zur Lernortkooperation (LOK)" 2019-2021

im Auftrag der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie und in Zusammenarbeit mit der k.o.s GmbH Berlin

Ausführliche Beschreibung