Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
Startseite der Einrichtung
Abb.: PSE

Humboldt-Universität zu Berlin - Professional School of Education

Humboldt-Universität zu Berlin | Professional School of Education | Aktuelles | PSE-Nachrichten | Forschendes Lernen bleibt langfristig Aufgabe und Chance in der Lehrkräftebildung

Forschendes Lernen bleibt langfristig Aufgabe und Chance in der Lehrkräftebildung

Das Humboldt-Forschungskolleg und die AG Medienbildung luden am 23.09.2020 gemeinsam zur digitalen Abschlussveranstaltung des vom BMBF geförderten "Übergänge"-Projekts ein. Hierbei wurden facettenreiche Perspektiven auf das Forschende Lernen im Lehramt geboten.
Forschendes Lernen bleibt langfristig Aufgabe und Chance in der Lehrkräftebildung

Abb.: PSE

Das Team des Forschungskolleg-Teilprojekts „Forschendes Lernen“ stellte seine Evaluationsergebnisse aus achtjähriger Forschung 50 interessierten Teilnehmenden vor und resümierte mit seinen internationalen Gästen Prof. Michael Schratz (Universität Innsbruck) und Prof. Christian Lundahl (Universität Örebro & Fritz-Karsen-Chair 2020) deren Implikationen sowie zukünftige Handlungsbedarfe. Prof. Lundahl berichtete vom Forschenden Lernen in Zeiten der Pandemie an der schwedischen Örebro Universität.

In fünf Breakout-Sessions berichteten Dozierende anhand von best-practice-Beispielen über die digital vorgenommene Realisierung Forschenden Lernens in ihren Seminaren und resümierten hierzu Gelingensbedingungen.

 

Das Forschungsteam kam zum Schluss, dass Forschendes Lernen weiterhin langfristig eine Ausgabe der Lehrkräftebildung ist und weiterer Aushandlungen an der Institution und mit den Studierenden bedarf.

 

Einen detaillierten Bericht und Mitschnitte der Vorträge zur Abschlussveranstaltung sowie weitere Informationen über das Projekt finden Sie auf unserer Seite zum Forschenden Lernen.