Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
Startseite der Einrichtung
Abb.: Monique Hamelmann

Humboldt-Universität zu Berlin - Professional School of Education

Fachdidaktische Qualifizierung Inklusion angehender Lehrkräfte an der Humboldt-Universität zu Berlin (FDQI-HU)

FDQI-HU ist ein Drittmittelprojekt, welches im Rahmen der gemeinsamen "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" von Bund und Ländern aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wird.

 

170308_Key Visual_Version 1_300dpi_JP.pngThis project is part of the "Qualitätsoffensive Lehrerbildung", a joint initative of the Federal Government and the Länder which aims to improve the quality of teacher training. The programme is funded by the Federal Ministry of Education and Research.


FDQI-HU zielt auf eine Vernetzung und Weiterentwicklung vorhandener hochschuldidaktischer Kompetenzen in den Bereichen Rehabilitations-wissenschaft, allgemeine Didaktik, Fachdidaktik und Sprachbildung.

Durch die Einrichtung von Promotions- und Post-Doc-Stellen sowie durch Mitarbeiter_innen mit schulpraktischer Erfahrung werden Lehrveranstaltungen auf der Grundlage didaktischer sowie heterogenitätssensibler Modelle entwickelt und in Tandems erprobt. Diese Stellen werden an z.T. bereits vorhandenen Entwicklungsprojekten bzw. neu zu etablierenden Arbeitseinheiten in den Grundschuldidaktiken, den Fachdidaktiken und den Rehabilitationswissenschaften angesiedelt und unter dem Dach der PSE als Netzwerk FDQI-HU miteinander verbunden und nachhaltig fortgeschrieben.

Die Dokumentation der entwickelten Modelle sowie deren Wirksamkeitsprüfung bezüglich einschlägiger Kompetenzentwicklungen und Selbstwirksamkeitsüberzeugungen der Studierenden erfolgt unter Nutzung der projektbezogenen Online-Plattform sowie durch Publikation der im Projekt angesiedelten Qualifizierungsarbeiten. Überdies kann FDQI-HU auf umfassende Vorarbeiten und eine breite wissenschaftliche Expertise der Akteur_innen an der HU und darüber hinaus zurückgreifen.

Die Entwicklung hochschuldidaktischer Lehr-Lernformate im Projekt FDQI-HU wird wie folgt vorgenommen:

  • Die in Seminarkooperationen bereits entwickelten Lehr-Lernformate werden als Modelle für die erste Projektphase exemplarisch zugrunde gelegt.
  • Die bereits beteiligten Akteur_innen sind in das Projekt eingebunden.
  • Die laufende Dokumentation des Vorhabens erfolgt über die an der PSE angesiedelte Post-Doc-Stelle in der Online-Plattform sowie im Rahmen einer Qualifikationsarbeit.
  • Zwischenergebnisse des Vorhabens sowie Weiterentwicklung werden laufend auf Tagungen zur Diskussion gestellt.

Geplante Transferangebote

Eine wissenschaftliche Verwertung der Projektergebnisse und -konzeption wird in Form von Qualifikationsarbeiten zur Etablierung fachdidaktischer Qualitätsmerkmale inklusiven Unterrichts in der Qualifikation zukünftiger Lehrerinnen und Lehrer angestrebt. Wissenschaftlich werden die Ergebnisse außerdem in Form von Publikationen zur hochschuldidaktischen Qualifizierung im Kontext von Inklusion verwertet. Ausgehend von den Befunden des Projekts wird darüber hinaus eine Vernetzung von weiteren Forschungsaktivitäten im Themenfeld fachdidaktischer und inklusionsbezogener Aspekte sowie deren Implementation angestrebt.