Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
Startseite der Einrichtung
Abb.: PSE

Humboldt-Universität zu Berlin - Professional School of Education

Wie digital ist die Medienbildung der HU eigentlich?

Das neue Online-Tool HUMeL stellt die digitalen Angebote der HU zur Medienbildung übersichtlich dar.
Wie digital ist die Medienbildung der HU eigentlich?

Abb. PSE

Wie so viele, hat das Pandemiejahr 2020 auch uns von der Professional School of Education, der Lehrkräftebildung und der Humboldt-Universität insgesamt vor besondere Herausforderungen gestellt. Das Sommersemester zeigte, dass der Umschwung auf Online-Formate ad hoc möglich ist, jedoch Nachholbedarf im Aufzeigen von facettenreichen und nachhaltigen digitalen Angeboten besteht.

Online-Angebote zur Medienbildung in der Lehrkräftebildung

Ganz im Zeichen des diesjährigen PSE-Jahresthemas „Medienbildung“ haben wir uns der Herausforderung angenommen und kurzerhand das Online-Tool „HUMeL“ (HU-weite Initiativen zur Medienbildung in der Lehrkräftebildung) entwickelt, mit dem wir auf bestehende Angebote zur Medienbildung in der Lehrkräftebildung verweisen. Eine Auswahl der fachübergreifenden Angebote ist darin bereits einsehbar. Die Kategorisierung der Angebote orientiert sich dabei an dem Kompetenzmodell des DigCompEdu der Europäischen Kommission.

Zentrale Darstellung der Initiativen

Mit der öffentlichen Darstellung der digitalen Angebote zur Medienbildung hoffen wir zur Vernetzung beizutragen,  Impulse zu ermöglichen und bessere Sichtbarkeit der verschiedenen Projekte und Initiativen zu gewährleisten.

Aus diesem Grund freuen wir uns über jeden Beitrag, der dem Katalog von HUMeL erweitern kann. Für die Aufnahme eines Projektes in die HUMeL-Datenbank bitten wir darum, den Steckbrief vollständig ausgefüllt an die Öffentlichkeitsarbeit der PSE zu senden. 

Link zu HUMeL:

 

 

Philip Chorzelewski