Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
Startseite der Einrichtung
Abb.: Monique Hamelmann

Humboldt-Universität zu Berlin - Professional School of Education

Mitnahme von Kindern zu Lehrveranstaltungen

Die Gemeinsame Kommission BA Bildung an Grundschulen und MEd Lehramt an Grundschulen begrüßt nachdrücklich das Verständnis der Humboldt-Universität als familienfreundliche Hochschule und das Bemühen, dieses in der Organisation des Studiums zu berücksichtigen.

Verschiedene Situationen können dabei auch die Mitnahme von Kindern zu Lehrveranstaltungen erfordern: Die Überschneidung von Vorlesungszeit und Schulferien, Kitaschließzeiten oder andere Betreuungsengpässe. Grundsätzlich soll dies an der HU eine Selbstverständlichkeit sein. Unumgänglich sind hierbei ein respektvolles Miteinander und eine offene Kommunikation. 

Hinsichtlich der Mitnahme von Kindern in Lehrveranstaltungen sind die Grundsätze der Humboldt-Universität zu Berlin zur Gestaltung einer familienfreundlichen Hochschule ebenso wie die Richtlinie und Dienstvereinbarung hinsichtlich eines respektvollen Umgangs aller Universitätsangehörigen (Amtliches Mitteilungsblatt 117/2014) sowie die Richtlinie der GK zum Umgang von Studierenden und Lehrenden von allen Beteiligten zu beachten.

 

Empfehlungen für die Studiengänge BA Bildung an Grundschulen MEd Lehramt an Grundschulen

  1. Sofern Studierende mit Kind eine Lehrveranstaltung besuchen wollen, wird empfohlen vor Beginn der Vorlesungszeit bzw. so rechtzeitig wie möglich Rücksprache mit den betreffenden Lehrenden darüber halten.
  2. Eine Verständigung zwischen Lehrenden und Studierenden sollte im persönlichen Gespräch erfolgen. Es wird empfohlen, dass Studierende und Lehrende während des Semesters im Austausch über die Situation in der Lehrveranstaltung bleiben.
  3. Der Besuch der Lehrveranstaltung mit Kind ist möglich. Bedingung hierfür ist, dass sowohl Lehrende als auch Studierende den Ablauf der Lehrveranstaltung nicht als maßgeblich gestört erleben. 
  4. Sofern der Besuch einer Lehrveranstaltung mit Kind nicht möglich ist, verständigen sich die jeweiligen Lehrenden und Studierenden darüber, ob alternative Möglichkeiten existieren, um eine Verlängerung der Studienzeit zu verhindern. Ggf. wird die jeweilige Studienfachberatung des entsprechenden Faches zu diesem Gespräch hinzugezogen.

 

04.10.2017

 

Weitere Informationen und Unterstützung erhalten Sie beim Familienbüro der HU Berlin.